Edelsteine ​​aus dem Böhmischen Paradies

Die Brüder Jan und Václav Fišer aus Turnov. Ihre angebliche Reise nach Venedig, fünf Jahre Bemühungen, das örtliche Geheimnis der Geheimhaltung zu ergründen, kehren nach Turnov zurück, Dutzende vergeblicher Versuche und dann - endlich Erfolg! 1711 stellten sie das erste Glas zur Herstellung von Kunststeinen her.

DIE GLASHÜTTE IN NOVÝ SVĚT

Es war im Jahre 1712, als Elias Müller auf dem Gut der Grafen Harrach in Jilemnice seine Glashütte baute. Es wurde die traditionelle Glasherstellung fortgesetzt, die Mitte des 14. Jahrhunderts an der Grenze zwischen Riesengebirge und Isergebirge hergestellt wurde. Noch heute kann man nicht nur die metallurgische Produktion und das Blasen von Glas sehen, sondern auch eine hundertjährige Schleiferei. Der Antrieb erfolgt über eine Wasserturbine und Getriebe zur Verteilung der Antriebskraft.

ELIAS PALME

Elias Palme, einer der bekanntesten Leuchtenhersteller, setzte die Tradition der Kronleuchter in Kamenický Šenov fort. Die industrielle Produktion von Kronleuchtern wurde 1724 von Josef Palme in Prácheň aufgenommen.

ELDORADO VON PERLEN UND PERLEN

Sicherlich würden Sie nicht im ganzen Prinzip und in der weiten Umgebung eine Person finden, die ein schiefes Wort über Jan Šourek sagen würde. Immerhin war es, als wäre er zum Prinzip von Wohlstand und Wohlfahrt gekommen. Sobald er den Reeve in Besitz nahm, begann sich das Leben im Dorf zum Besseren zu wenden. Er war einer der ersten, der sich geschäftlich in die Welt wagte.

JOSEF RIEDEL

Josef Riedel, König der Glasmacher des Isergebirges, wurde 1816 in Hejnice geboren. Er war der Vertreter der sechsten Generation der Glasfamilie und prägte seinen Fußabdruck unauslöschlich auf die Hänge des Isergebirges.

FRIEDRICH EGERMANN

JOSEF PFEIFFER

Josef Pfeiffer - Jablonec Unternehmer und Bürgermeister, der an der Entwicklung des Schmuckexports beteiligt war. Alles wird am kaiserlichen Hof bestätigt und 1866 wurde Jablonec während seiner Regierungszeit eine Stadt.

Die GEBLASENE PERLE und ihr Weg auf den Tannenbaum

Die Menschen drücken die Zeit in Zahlen aus – davon haben wir Glasperlen keine Ahnung. Aber einmal schnappte ich auf, dass wir schon mehr als 150 Jahre lang in den hiesigen Bergen geblasen werden. In Perlensprache ausgedrückt, also schon sehr, sehr lange. Wer noch nie dabei war, wenn eine Glasperle geboren wird, ahnt kaum, was für ein schönes Leben das ist. ..

SCHMELZGLASPLASTIKEN

1920 wurde in Železný Brod die erste tschechische Glasschule gegründet, durch die die Stadt zum Zentrum der Glaskunst wurde.

Crystal Valley-Wochenende 2024 Live-Übertragung von der Genehmigungssitzung für die Aufnahme der handwerklichen Glasproduktion in die UNESCO-Liste! GLASS ONION: A KNIVES OUT MYSTERY KRISTALLHELM DES HL. WENZEL Trophäen für die Superbike-Weltmeisterschaft im Geiste der tschechischen Glaskunst Die traditionellen Glasregionen auf beiden Seiten der Grenze sind miteinander verbunden Palme-Glaspfad Welt der Wunder - WOW Kristall-Paradies Auszeichnung  für das Handgemachte Glas Preciosa Verlichtingsinstallatie op Changi Airport Tschechischer Weihnachtsschmuck verzaubert die Niederlande Kristallreliquiar der heiligen Zdislava für den Papst Preciosa Beleuchtung na Designbloku Kristallzug Kristallpfad Preciosa ist Partner der Ballettaufführung des Nationaltheaters 165. Geburtstag der Tschechischen Glasfachschule in Kamenický Šenov Das Design von Šenov glänzt im Prager PALLADIUM Museumsprogramme für Kinder online Wie kamen Glasweihnachtsdekorationen von Železný Brod nach New York? Enthüllung einer einzigartigen Glasskulptur Perlenweihnachtsdekorationen aus Poniklá stehen auf der Repräsentativen Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit - UNESCO LASVIT-Hauptgeschäftsstelle wurde zum Gewinner der Dezeen Awards 2020 Die Siegerarbeit des Crystal Master 2020 Turnov: Gloria musaealis 2019
Crystal Valley-Wochenende 2024
--
CRYSTAL VALLEY im Jahr 2024
--
Manuelle Glasfertigung ist Immaterielles Kulturerbe der Menschheit UNESCO
--
Live-Übertragung von der Genehmigungssitzung für die Aufnahme der handwerklichen Glasproduktion in die UNESCO-Liste!
--
Kreuzweg in der Kirche St. Anna
--
GLASS ONION: A KNIVES OUT MYSTERY
--
KRISTALLHELM DES HL. WENZEL
--
Trophäen für die Superbike-Weltmeisterschaft im Geiste der tschechischen Glaskunst
--
Die traditionellen Glasregionen auf beiden Seiten der Grenze sind miteinander verbunden
--
Palme-Glaspfad
--
Welt der Wunder - WOW
--
Kristall-Paradies
--
Auszeichnung für das Handgemachte Glas
--
Preciosa Verlichtingsinstallatie op Changi Airport
--
Tschechischer Weihnachtsschmuck verzaubert die Niederlande
--
Kristallreliquiar der heiligen Zdislava für den Papst
--
Preciosa Beleuchtung na Designbloku
--
Kristallzug
--
Kristallpfad
--
Preciosa ist Partner der Ballettaufführung des Nationaltheaters
--
165. Geburtstag der Tschechischen Glasfachschule in Kamenický Šenov
--
--
Das Design von Šenov glänzt im Prager PALLADIUM
--
Museumsprogramme für Kinder online
--
Wie kamen Glasweihnachtsdekorationen von Železný Brod nach New York?
--
Enthüllung einer einzigartigen Glasskulptur
--
Perlenweihnachtsdekorationen aus Poniklá stehen auf der Repräsentativen Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit - UNESCO
--
LASVIT-Hauptgeschäftsstelle wurde zum Gewinner der Dezeen Awards 2020
--
Die Siegerarbeit des Crystal Master 2020
--
Turnov: Gloria musaealis 2019
--
Mapa

Inspired by Crystal Valley

Glasweg - Brniště

Adresse

Skleněná stezka - start: Brniště 4

Telefon

+ 420 733 571 057

E-mail

lucie@podralsko.cz

Der Glasweg in Brniště wurde für Sie im Jahr 2023 gemeinsam von der Podral-Stiftung ZOD, der Gemeinde Brniště und der Firma Pačinek Glass geschaffen. Der Weg führt vom Parkplatz hinter dem Dorf (vom Geschäft Prominent, Brniště 4) zur Schöter-Kapelle auf dem Hügel in Richtung Valtinov. Die Länge des Weges beträgt 1,8 km (3,6 km auf dem Rückweg).

Auf dem Glasweg in Brniště treffen Sie auf Glas in verschiedenen Formen, Gestalten und Farben. Am Anfang des Weges begrüßt Sie der Glasbaum der Glasfabrik Pačinek mit seinen bunten Ästen aus geblasenem Glas. Entlang des Weges verzaubern Sie die gläsernen Verzierungen von Kristalllüstern und die Glasperlen und -stäbe, die den Weg säumen, mit ihrem Funkeln und ihren bunten Reflexen. Dank eines kleinen Zaubers unserer Glasmacher können Sie sich das ursprüngliche Aussehen der St.-Nikolaus-Kirche aus dem frühen 19. Jahrhundert vorstellen, als der Kirchturm noch ein Stockwerk höher war. Während eines großen Unwetters wurde fast die gesamte Kirche durch einen Blitzeinschlag zerstört. Auf dem Weg sehen Sie Kunstwerke von Meistern wie dem legendären Künstler und Designer Bořek Šípek oder einem der bedeutendsten tschechischen Glaskünstler der Gegenwart, Jiří Pačinek, sowie Werke, die tschechische und deutsche Kinder im Rahmen einer grenzüberschreitenden Begegnung geschaffen haben. Auch Sie können auf dem Rastplatz oberhalb des Dorfes Ihr eigenes Glasmandala gestalten, sich hinsetzen, entspannen und die schöne Landschaft genießen.Entlang des Weges gibt es verschiedene Sport- und Spielmöglichkeiten für Kinder. Als Belohnung für den Weg hinauf auf die Anhöhe oberhalb des Dorfes, wo sich die Schröter-Kapelle befindet, haben Sie von der Stelle, an der Franz Josef I. 1899 auf seine Truppen blickte, einen schönen Blick auf die Landschaft, und natürlich wartet dort noch eine gläserne Überraschung auf Sie.